Skip to main content

Informationen zu Auffahrrampen

Eine Auffahrrampe dient beispielsweise dazu, ein Auto oder ein Motorrad leichter auf einen Anhänger laden zu können.

 

Auffahrrampen und ihre Verwendungszwecke

So genannte Auffahrrampen dienen zunächst einmal vornehmlich dazu, eigener körperlicher Arbeit entgegenzuwirken bzw. diese zu erleichtern. Doch nicht nur unter diesem Begriff lassen sich solche Rampen finden, sondern auch unter den Ausdrücken Verladeschienen oder Auffahrschienen. Besonders bekannt sind Auffahrrampen dabei sicherlich im Bereich der Kraftfahrzeuge. Wird beispielsweise einmal ein Motorrad vom Händler an den Kunden geliefert, so wird es in der Regel in einem LKW oder aber Kleintransporter transportiert. Um nun das Motorrad leicht und vor allen Dingen auch sicher dort hinein zu bekommen, lässt sich eine Auffahrrampe vor dem Zugang zum Transporter anbringen, so dass das Motorrad in diesem Falle einfach und leicht darauf und hineingeschoben werden kann. Wer statt dem praktischen Beispiel aber auf der Suche nach einer eher objektiven Erklärung bzw. Definition des Begriffs Auffahrrampe aus ist, kann sich merken: Bei einer Auffahrrampe handelt es sich um eine gut geeignete Fläche, die zum Überfahren bzw. Überbrücken von Höhenunterschieden beim Transport unterschiedlichster Güter verwendet werden kann.

 

Vorteile von Auffahrrampen

Der große Vorteile daran ist nun, dass Auffahrrampen in der Regel nicht fest montiert werden müssen, also auch an unterschiedlichen Orten und Plätzen eingesetzt werden können. Gerade im Automobilbereich ist es zudem so, dass eine solche Rampe nicht aus einer großen, durchgängigen Fläche besteht, sondern dass hierbei jeweils eine Art Spur zur Verfügung steht, auf der eben nur die Reifen Platz finden. Gerade der Verzicht auf das andere, in diesem Fall unnötige Material, macht die Anschaffung einer Auffahrrampe aus finanzieller Sicht schon deutlich einfacher und leichter. Hergestellt werden Auffahrrampen in der Regel aus Stahl oder Aluminium, um auch beim Einsatz eine gewisse Belastbarkeit vorweisen zu können. Dies ist ein besonders wichtiger Aspekt, da Auffahrrampen nicht selten hohen Belastungen ausgesetzt werden und diesen auch ohne größere Probleme standhalten sollten.

 

Ausführungen von Auffahrrampen

Auffahrrampen können sehr unterschiedlich beschaffen sein. Sie können je nach Bedarf nicht nur im Tragegewicht, sondern auch in der Breite und im Material variieren.

 

Für welchen Zweck soll die Auffahrrampe genutzt werden?

Eine Auffahrrampe wird genutzt, wenn ein Auto, ein Motorrad oder sonst ein fahrbarer Untersatz auf eine Anhöhe verfrachtet werden muss. Bei den Auffahrrampen gibt es aber sehr unterschiedliche Ausführungen. Je nachdem, wofür die Rampe genutzt werden soll, sollte auch immer das passende Modell gekauft werden. Nicht jede Auffahrrampe kann dasselbe Gewicht tragen oder weist dieselbe Breite auf.

 

Tragegewicht

Bezüglich des Tragegewichts sollte immer beim Kauf nachgefragt werden. Wenn das Tragegewicht nämlich nicht angepasst ist, dann kann es sehr schnell zu einem Unfallrisiko kommen, wenn das Auto oder das Motorrad aufgeladen wird. Das Tragegewicht kann sehr stark variieren und beläuft sich zwischen wenigen Kilos bis dahin, dass sogar ein größeres Nutzfahrzeug aufgeladen werden kann.

Einsatz

Der Einsatz kann sehr breit gefächert sein, immerhin müssen oft sehr unterschiedliche Fahrzeuge auf eine Anhöhe gebracht werden. Neben Auffahrrampen, die nur für Motorräder gedacht sind, gibt es aber auch Modelle, die einen Kran oder einen Bagger auf einen Anhänger oder eine Auffahrt bringen.

Unterschiede

Die Unterschiede liegen nicht nur im Tragegewicht, sondern auch im Material und in der Ausführung. Es gibt Modelle, die aus leichten Metallen hergestellt sind. Diese sind aber auch nur für einen leichten Transport einzusetzen. Je leichter das Metall ist, desto schneller wird es auch unter dem Gewicht nachgeben. Damit aber das Auffahren auf eine Anhöhe immer sicher vor sich gehen kann, sollte immer die richtige Auffahrrampe gewählt werden.

Ausführungen

Die Auffahrrampen können einspurig, zweispurig, schmal und breit gekauft werden. Bei den einspurigen werden nur Motorräder und einspurige Fahrzeuge zum Einsatz kommen können. Die Auffahrrampe kann sich auch bei der Oberfläche sehr stark unterscheiden. Hier finden sich Oberflächen, die glatt, geriffelt und aufgeraut sind. Wenn die Oberfläche nicht glatt ist, besteht nicht die Gefahr, dass das Fahrzeug während des Auffahrens abrutschen kann. Die Reifen finden in den Riffeln und Aufrauungen einen sehr guten Halt.

 

Materialien bei Auffahrrampen

Auffahrrampen können aus sehr unterschiedlichen Materialien hergestellt werden. Es kommt immer darauf an, welcher Einsatzzweck mit den Rampen verfolgt wird.

 

Auffahrrampen und die unterschiedlichen Materialien

Auffahrrampen können aus sehr unterschiedlichen Materialien gefertigt sein. Jedes Material hat sowohl Nach-, als auch Vorteile. Deswegen sollte schon vor dem Kauf klar sein, wofür die Auffahrrampe eingesetzt werden soll.

 

Auffahrrampen aus Kunststoff

Für den leichten Einsatz gibt es Auffahrrampen aus Kunststoff. Diese sind in ihrer Anschaffung sehr günstig, und weisen zudem auch ein leichtes Gewicht auf. Allerdings können eben nur leichte Fahrzeuge auf diesen Rampen auffahren. Die Gewichtsbeschränkung sollte auf jeden Fall beachtet werden, denn wenn das Tragegewicht zu hoch ist, kann die Auffahrrampe aus Kunststoff sehr schnell brechen.

Auffahrrampen aus Alu

Diese Auffahrrampen sind in ihrem Gewicht ebenfalls sehr leicht. Sie können meist von einer Person getragen werden. Die Rampe aus Alu ist in der Anschaffung sehr günstig. Allerdings gibt es auch Nachteile. Da dieses Metall sehr weich und leicht ist, kann es unter hohem Gewicht sehr rasch nachgeben. Die Rampe wird zwar nicht brechen, aber sie kann sich mitunter auch verbiegen.

Auffahrrampe aus Metall

Bei diesen Auffahrrampen gibt es unterschiedliche Metalle, die zum Einsatz kommen. Hier ist es auch immer abhängig davon, welches Fahrzeug verschoben werden soll. Wenn es sich um ein Auto handelt, muss das Metall nicht so stabil sein, wie bei einem Bagger oder einem Kran. Auffahrrampen aus Metall sind allerdings sehr schwer. Meist können sie nicht von einer einzigen Person positioniert werden. Zudem können sich auch sehr rasch Roststellen entwickeln, wenn die Auffahrrampen immer Nässe ausgesetzt sind.

 

Anwendungszwecke von Auffahrrampen

Für welche Anwendungszwecke werden Auffahrrampen in der Regel verwendet?

 

Die Anwendungszwecke

Eine Auffahrrampe ist eine Fläche, die geneigt ist. Die Auffahrrampe dient eigentlich dazu, dass Radfahrzeuge oder ein Transportgut, das Rollen oder Räder aufweist, einen bestimmten Weg überfahren können. Meist werden die Auffahrrampen dann eingesetzt, wenn die Fahrzeuge auf eine Anhöhe gebracht oder verladen werden müssen. Deswegen tragen die Auffahrrampen auch den Namen Verladerampe.

Verschiedene Anwendungszwecke

Rollstuhlrampe: Diese Auffahrrampe ist von der Breite der Spur und der Tragfähigkeit so ausgerichtet, dass ein Rollstuhl inklusive der Person, die darin sitzt, auf der Rampe auffahren kann. Auch Elektrorollstühle, die ein weitaus höheres Gewicht aufweisen, können damit verladen werden. Da sie meist transportabel sind, können sie auch an unterschiedlichen Orten eingesetzt werden. Oft kommen sie auch als Anbauteile bei Fahrzeugen vor.

Quadrampe, Rasenmähertraktorrampe, Motorradrampe: Bei dieser Auffahrrampe ist die Spurbreite auf Traktoren, Quads und Motorräder ausgelegt.

Türschwellenrampe: Diese Rampe zeichnet sich durch die einteilige Fläche aus. Sie soll vor allem in Eingangsbereichen Personen, die in einem Rollstuhl sitzen oder Kinderwägen dienen.

Bordsteinkeile: Diese Auffahrrampen sind kurze Flächen, die rampenähnlich
aufgebaut sind. Mit ihnen wird entlang der Bordsteinkante ein flächiger Übergang geschaffen.

Fixierte und mobile Modelle

Es gibt Rampen, die baulich fixiert sind. Diese sind entweder angelegt oder natürlich. Es gibt aber auch Rampen, die nur temporär angesetzt werden. Diese sollen vorübergehend zwei Ebenen, die eine unterschiedliche Höhe aufweisen, überbrücken. Auffahrrampen können sehr unterschiedlich aufgebaut sein, denn es kommt immer auf den Verwendungszweck an, für den sie eingesetzt werden. Einige Auffahrrampen können auch in unterschiedlichen Bereichen eingesetzt werden, weswegen es bei den Bezeichnungen auch sehr oft Überschneidungen gibt.